Zukunft zusammen gestalten.


Mit dem Goggolori ins COMU

„Bist du so schli-schla-schlau und errätst, wer ich bin?“

„Tada! Ich bin der Kobold Goggolori. Ich singe, hüpfe, springe und reime für mein Leben gern. Besuch mich im COMU und ich zeige dir meine Welt.“!

Der Goggolori ist ein quirliger, kleiner Kobold und frecher Schlawiner, der nichts lieber tut als Schabernack zu treiben. Für die meisten ist er unsichtbar. Nur die schli-schla-schlauesten können ihn sehen!

Bist Du auch so ein Museums-Schläuling? Ja?!

Dann komm ins COMU! Dort ist der Goggolori dein Begleiter. Gemeinsam erkundet ihr in einer lustigen Rallye die Ausstellung, löst Rätsel, spielt Theater, entdeckt die verborgenen Ecken des Museums und schaut dem Komponisten Carl Orff über die Schulter.

Der freche Kobold zeigt dir die zauberhafte Welt der Musik und der Rhythmen, des Tanzes, der Reime und Rätsel. In dieser ver-ri-ra-rückten Welt voll Musik und Fantasie ist (fast) alles möglich!


Für Eltern:

Der Goggolori ist eine Figur aus alten Sagen vom Ammersee. Die Carl-Orff-Stiftung hat ihn für das COMU wieder zum Leben erweckt. Der liebenswerte Kobold wurde von Doris Eisenburger für die Kinder neu illustriert und sorgt nun mit fröhlichem Schabernack und ansteckendem Lachen für Spaß am Museumsbesuch.